Google Adsense und die Publisher Scorecard

Google Adsense und die Publisher ScorecardAdsense-Kunden wollten mehr Informationen zur Website-Performance auf einen Blick, Google folgte dem Wunsch und erschuf die “Publisher Scorecard”. Die kleine Informationsbox vom Bildschirmrand unten rechts wurde im Juni 2013 veröffentlicht.

Eigentlich sollte die Publisher Scorecard Informationen über die Performance und über die Qualität der Werbeeinstellungen bereitstellen, so zumindest die Theorie. Zur Auswertung ist die Scorecard unterteilt in “Revenue Optimization”, “Site Health” und “Google Plus”. Eine Punkteskala von 1 bis 5 informiert über den aktuellen Stand der Dinge. Ist eine der Maßnahmen sehr dringlich, wird man durch kleine gelbe oder rote Ausrufezeichen darauf hingewiesen.

Adsense Publisher-Scorecard im Detail

Ein Punkt ist beispielweise das Einfügen des Google+ Buttons auf der eigenen Webseite, einmal erstellt erhält man dauerhaft 5 Sterne in der Skala.Wechselhafter ist der Punkt “Site Health” (Leistung der Webseite): Hier wird die Ladezeit analysiert ─ nicht der ganzen Webseite, sondern Unterseiten die sich der Google Bot wahlweise aussucht. Verfügt die eigene Webseite über viel Bildmaterial, kann man sich getrost mit dem “Roten Ausrufezeichen” (Warnhinweis) anfreunden.

Adsense Publisher-Scorecard im Detail

Der Punkt “Revenue Optimization” (Ertragsoptimierung) ist unterteilt in: “Empfohlene Adsense Anzeigeformate”, also Large Rectangle (336 x 280), Medium Rectangle (300 x 250), Leaderboard (728 x 90) und Wide Skyscraper (160 x 600) “Text- und Image-Anzeigen aktiviert”, es können sowohl Text- als auch grafische Banner-Anzeigen eingeblendet werden ─ Google diese Flexibilität einzuräumen ist wichtig um die bestmöglichen CPC’s abzugreifen. “Crawler-Fehler”, etwaige Fehler werden hier angezeigt wenn der Crawler nicht auf den Content zugreifen kann.

Anspruch, Wirklichkeit und Praxis

Die Publisher Scorecard wurde im Juni gelaunched und ist seit rund vier Monaten fester Bestandteil von Google Adsense, die Begeisterung der Adsende-Nutzer fällt allerdings nüchtern aus. Die Grundidee, die eigenen Bemühungen in der AdSense-Optimierung mit Mitbewerbern zu vergleichen, ist natürlich praktisch.

In der Praxis hingegen erscheint die Scorecard den meisten Adsense Nutzern wenig hilfreich. Das mag auch daran liegen, dass sie vielen Nutzern sehr launisch erscheint. Selbst wenn die Skala heute nur positive Daten auswirft und alles im grünen Bereich ist, kann morgen schon der reine Weltuntergang herrschen. Will sagen, anhand der Informationen aus der Publisher Scorecard wird vermutlich kein webmaster Maßnahmen ergreifen. Das kleine Benchmark Tool soll Publishern einen besseren Überblick ihrer Website-Performance liefern.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


1 − eins =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>