Google würdigt Douglas Adams mit interaktiven Doodle

Google Doodle für Douglas AdamsGoogle würdigt heute den Schriftsteller Douglas Adams  (11. März 1952 – 11. Mai 2001) mit einem interaktiven Google Doodle. Bekannt wurde er vorallem durch “Per Anhalter durch die Galaxis”.

Er wurde vor allem mit der satirischen Science Fiction-Reihe Per Anhalter durch die Galaxis bekannt.

Der britische Schriftsteller der die berühmte “Trilogie” in fünf Teilen schrieb, wäre heute 61 Jahre alt geworden, wäre er nicht durch einen Herzinfarkt im Alter von 49 gestorben. Sein berühmter internationaler Bestseller, dessen Umsatz laufen in die Millionen, begann beim BCC Radio im Jahr 1978 mit  der Produktion für “Monty Python’s Flying” . Seit 2001 feiern seine Fans stets am 25. Mai weltweit den Towel-Day (zu Deutsch: “Handtuchtag”). Eine Anpsielung auf “Per Anhalter durch die Galaxis” indem ein Handtuch zum praktischsten Utensil im Universum wird, weil man damit fast alles umsetzen kann.

Das Leben von Douglas Adams

Eigentlich wollte Douglas Adams Medizin studieren, jedoch verließ er 1974 das College um Schriftsteller zu werden. Geboren wurde er in Cambridge, entdeckt wurde er von Monty Python Graham Chapman in London.

Douglas Adams Portraitbild von WikipediaDoulgas Adams war ein glühender Musikliebhaber, der Gitarre spielte (linkshändig) und Klavier. Er war auch ein Umwelt-Aktivist, der immer wieder für den Naturschutz eintrat. 1991 heiratete Douglas seine Frau Jane Belson. Zunächst lebten sie in London, zogen 1999 aber mit ihrer Tochter “Polly Jane” nach Kalifornien.

Google Doodle für Douglas Adams

Klickt man auf den kleinen Organizer, gekennzeichnet mit den Worten “Don’t Panic“, dann kann man sich durch die Geschichte von “Per Anhalter durch die Galaxis” klicken. Wer den Film gesehen oder das Buch gelesen hat wird begeistert sein, damit man sich nur heute sondern auch in Zukunft ein Bild davon machen kann, habe ich es einmal in einem Youtube Video zusammengefasst. Es dauert über 4 Minuten, aber anschauen lohnt sich!

In deutschsprachigen Ländern erscheint auf dem Organizer “Keine Panik”, im englischsprachigen Ländern “Dont’t Panic”! Je nach Landessprache ändert sich dieser Schriftzug, der Blog “oceparx” zeigt das in seinem Beitrag “Douglas Adams – 42″. Wer jetzt noch mehr über das Leben von Douglas Adams erfahren möchte, schaut sich am besten die Kurzbiografie von Dieter Wunderlich an.

Alle Romane aus der Science Fiction-Reihe “Per Anhalter durch die Galaxis” auf einen Blick:

Die Suchmaschinengigant ehrt mit dem “Google Doodle” nicht nur berühmte Schriftsteller wie Douglas Adams, sondern auch Astronomen wie Nicolaus Kopernikus, oder auch Feierage wie zuletzt den Valentinstag. Man kann schon gespannt wem das nächste Google Doodle gewidmet wird.

Ein Kommentar zu “Google würdigt Douglas Adams mit interaktiven Doodle

  1. “Doctor Who” Freunde kennen ihn nicht nur durch “Per Anhalter durch die Galaxis” ;o) Schön dass man ihm ein animiertes Doodle gebastelt hat!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


vier + 3 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>