Illustrator Edward Gorey erhält Google Doodle

Google Doodle für Edward GoreySchon das dritte Google Doodle innerhalb nur einer Woche, diesmal wird der US-amerikanischer Autor und Illustrator Edward St. John Gorey geehrt. Bekannt wurde er durch seine schwarzweiß schraffierten Zeichnungen, mit denen er sowohl Bücher anderer Autoren als auch eigene Werke, illustrierte.

Gorey hatte einen eigensinnigen Humor, seine Geschichten handelten häufig von ausdruckslosen Personen denen außergewöhnliche, absurde und makabre Dinge zustoßen. Edward Gorey verstand es in seinen Texten einen nüchternen Ton an den Tag zulegen, der zusammen mit den Illustrationen oft einen finsteren Eindruck vermittelten. Seine bekanntesten Werke sind wohl The Doubtful Guest (1957) und The Gashlycrumb Tinies (1963).

Edward Gorey und sein Fabel für Wortspiele

Nonsens ist der Hauptbestandteil von Goreys Geschichten, wtwa die Hälfte von seinen Werken besteht aus Reimen oder alliterierenden Sätzen. So versuchte Gorey nach eigenen Aussagen irrelevante oder unpassende Ideen auszudrücken, um so die Einbildungskraft der Leser nicht durch Sinnzusammenhänge einzuschränken.

 Gorey’s wichtigste Auszeichnungen

Neben dem heute weltweit erschienenden Google Doodle, erhielt Gorey 1999 den Bram Stoker Award für sein Lebenswerk,  die Kinderbuchmesse in Bologna ehrte eines seiner Werke zum„Besten Kinderbuch“ 1977  und die New York Times ehrte 1969 in der Kategorie „Best Illustrated Book of the Year“.

Die Suchmaschine ehrt mit dem “Google Doodle” nicht nur berühmte Personen wie Edward Corey, Hundertwasser oder Austronom Nicolaus Kopernikus, sondern auch besondere Tage wie zuletzt den Valentinstag. Man kann schon gespannt wem das nächste Google Doodle gewidmet wird.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


sieben + 9 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>