iOS 7 Update und die vielen kleinen Probleme

iOS 7 Update und die vielen kleinen ProblemeBereits kurz nach dem Launch des iPhone 5S und 5C wurden unglaubliche Zahlen vermeldet, so wurden angegeblich bereits 9 Millionen Einheiten verkauft. Die neuen Modelle des iPhones gehen also gut über den Ladentisch, das Update auf iOS 7 verläuft hingegen von Anfang an holprig: Viele Nutzer klagen über Probleme mit dem neuen Betriebssytem.

Der Ansturm war einfach zu groß als Apple am vergangenen Mittwochabend um 19 Uhr das Update auf iOS 7 veröffentlichte, für viele Nutzer ging stundenlang gar nichts mehr.  Mehr oder weniger zeitgleich versuchten offenbar Millionen iPhone-, iPad- und iPod-touch-Nutzer die neue Version von Apples Betriebssystem herunterzuladen – und brachten Apples Server damit an ihre Grenzen. Während Download und Installation der Software bei einigen Anwendern problemlos funktionierten, meldeten sich viele mit Problemen. So gab die Update-Funktion des Vorgängerbetriebssystems iOS 6 bei Twitter-Nutzerin Terri Ebert eine erwartete Download-Dauer von 70 Stunden an. Zwar ist das Update je nach Gerät bis zu einem knappen Gigabyte groß, doch diese Wartezeit dürfte selbst hartgesottene Apple-Fans überfordern.

Apple veröffentlicht Update iOS 7.01

Mit iOS 7 veröffentlichte der Apple Konzern auch ein Update auf iOS 7.01 für die gerade erst im Handel erschiendenen neuen iPhones 5s und 5c. Die ersten Käufer haben auch als Erste das Vergnügen ihre brandneu erworbenen Geräte gleich zu updaten. Nun muss man Apple zu Gute halten, dass es eine schnelle Angelegenheit ist, da es sich um ein 16 Megabyte großes Delta-Update handelt, das nur die fehlerhaften Systembestandteile austauscht. Mit diesem ergänzenden Update sollen vorallem kleinere Fehler im neuen Fingerabdrucksensor und im iTunes Store behoben werden.

So konnten einige Nutzer nach dem Update auf iOS 7 nicht wie gewohnt den AppStore nutzen weil sich die Lizenbedingungen nicht mehr bestätigen ließen weil einfach der entsprechende Button fehlte. Ein Problem das allerdings leicht zu beheben war, indem man das Apple-Gerät an PC bzw. Mac anschließt und iTunes aktualisiert  ─  die Lizenzbedingungen werden automatisch wieder aufgerufen und stehen zum bestätigen bereit.

Viele Apple Nutzer haben aber akkut ganz andere Probleme

Viele Apple-Jünger klagen aktuell über eine defekte Kamera nach dem Update auf iOS 7! Wenn man die Beiträge in den einschlägigen Foren verfolgt, sind wirklich viele betroffen: Bei den Meisten ist allerdings nur die Rückseiten-Kamera betroffen, nicht die Frontkamera.

Neue Photo Applikation verursacht ProblemeAnscheinend handelt es sich dabei um einen Fehler in der neuen iOS Foto-App, denn macht man ein Downgrade auf iOS 6.1 sind jegliche Fehler wieder verschwunden. Andere Nutzer sind verärgert dass ihr Lightning Kabel zum laden des Geräts nicht mehr funktioniert. Apple blockiert mit dem iOS 7 Update die Lightning-Kabel von Drittherstellern, sollten man nun original Lightning-Kabel aus dem Hause Apple besitzen besitzen, wird es in der Regel umgetauscht.

Immer wieder ließt man auch vom hohen Strom bzw. Akkuverbrauch nach dem Update. Nicht erst seit iOS 7 hätten sich viele eine längere Akkulaufzeit gewünscht, mit der neuen Beta ist aber wohl jegliche Hoffnung dahin. Mit einigen kleinen Handhabungen kann man aber die Akkulaufzeit verlängern: Bildschirmhelligkeit drosseln, W-Lan und Bluetooth deaktivieren, ebenso die neue Datei-Austauschfunktion “Air Drop“, wenn man es nicht benötigt.

Abstürzende Apps und viele Ruckler zeigen, dass iOS momentan auf wackligen Beinen steht. Dazu muss man sagen, viele der bisherigen Apps sind von den Entwicklern noch nicht auf iOS 7 angepasst worden ─ zumindest in diesem Punkt ist Stabilität absehbar. Selbst unsere geliebte Siri, die um einen flotten Spruch nie verlegen ist, gab sich launisch und wollte an manchen Tagen nicht so richtig. Nutzer bekamen auf ihre Fragen häufig keine Antwort, an anderen Tagen hingegen lief alles wieder reibungslos.

Weitere Fehler & Probleme dank iOS 7 Update

  • Hohe Hitzeentwicklung
  • Downloads aus dem App Store laden nicht
  • Zeitzonen fehlerhaft und Uhrzeiten werden falsch angezeigt
  • Sogenannter Blackscreen mit Apple Logo
  • Animierte Hintergrundbilder sorgen für Probleme dem Sperrbildschirm
  • Textfelder in WhatsApp verschwinden einfach
  • Bluetooth wird während des Ladevorgangs automatisch aktiviert
  • Display bleibt nach beendeten Anruf weiter aktiv
  • Je länger eingeschaltet, desto mehr Ruckler
  • Uhrzeiten werden falsch angezeigt, Probleme mit Zeitzone
  • Push-Nachrichten schließen sich nicht mehr

Zugegeben: Es gibt für Apple noch einiges zu tun, rund um das neue Betriebssystem iOS 7. Der erste Eindruck von iOS 7 ist aber durchaus positiv, das veränderte Design und die neues Features kommen gut an.

Einige Kritiker und Experten sind sogar der Auffassung, dass Apple mit iOS 7 in den meisten Bereichen, wieder den Gleichstand mit anderen Betriebssystemen erreicht hat.

Gänzlich unzufriedene Nutzer können via Downgrade zurück zum alten iOS 6 Update, allerdings auf eigene Gefahr: Falls man sich dazu entschließt, sollte man auf jeden Fall zuerst ein vollständiges Backup durchzuführen. Fall Ihr Probleme, Lösungsvorschläge, Ideen rund um das iOS 7 Update habt, einfach die Kommentarfunktion nutzen!

Weiterführende Links und Details:

Neues iPhone-Betriebsystem: Zehn Tipps für iOS 7 (Spiegel Online)
Erster Test – Apple iOS 7 auf dem iPhone 5 (Tecchannel)
iOS 7: Downgrade auf iOS 6.1