Lizenzfreie Schriftarten und Fonts

Lizensfreie Schriftarten findenSchriftarten braucht man immer und man kann nie genug haben. Wenn man sie richtig einsetzt unterstreichem sie das Design und hinterlassen einen positiven Eindruck. Allerdings ist es gar nicht einfach lizenz- und kostenfreie Schriftarten zufinden, oft muss man tief in die Tasche greifen. Dieser Artikel verät einige Quellen um qualitativ hochwertige Fonts zufinden.

Schriftarten sind meist sehr kostenintensiv, aber schließlich möchte man auch andere Schriftarten einsetzen als nur Arial, Times New Roman oder Comic Sans.

Abhilfe bieten Freefonts und kostenlose Schriftarten. Nachfolgend habe ich einige Ressourcen zusammengefasst, die zahlreiche Fonts zu Verfügung stellen:

Screenshot von Typwiki
Screenshot von Typwiki

Eine relativ wasserdichte Auswahl von Freefonts bietet Typowiki von Typophile, hier sind die Typedesigner daheim und veröffentlichen Fonts zur freien Nutzung.

Meist sowohl für den persönlichen als auch kommerziellen Gebrauch. Trotzdem empfiehlt sich immer vor der Verwendung der Schriftarten einen kurzen Blick in die Lizenzbestimmungen zu werfen.

Ebenfalls interessant ist das Portal Dafont, die hier angeboten Schriften sind Free- und Shareware Fonts. Aber aufgepasst, manchmal schleichen auch Kopien kostenpflichtiger Fonts darunter. Also gilt folgende Faustregel: “Dort wo keine Lizenzbestimmungen hinterlegt sind: Vorsicht

Screenshot Google Webfonts
Screenshot Google Webfonts

Eine weitere kostenlose Ressource für Schriftarten ist Google Webfonts (früher Google Font Library). Diese Option hat den Vorteil dass Webdesigner die Fonts nur noch einbinden und nicht mehr selbst auf dem Webserver zur Verfügung stellen müssen .

Dank kostenfreier Schriftarten-Ressourcen wie “Google Webfonts” werden die Möglichkeiten immer vielseitiger, auch ohne dafür viel Geld ausgeben zu müssen. Die Zeiten in denen man auf Arial und Verdana im Web angewiesen war sind vorbei, der Vielseitigkeit und Kreativtät sind keine Grenzen mehr gesetzt.

Weitere nützliche Font-Ressourcen

  • 1001freefonts.com
  • searchfreefonts.com
  • de.fontriver.com

(Diese Portale bieten ebenfalls abwechslungsreiche und schöne Schriftarten, diese aber bitte mit ein bisschen mehr Vorsicht genießen)

Informationen zum Werdegang der Typografie im Web

In den Pionierzeiten von HTML wurden die Fonts durch die jeweiligen Einstellungen der Webbrowser wie zum bei dem Internet Explorer bestimmt.

Es gab früher keine Möglichkeit, die auf einer Homepage angezeigten Schriftarten zu beeinflussen. 1995 führte Netscape,  das inzwischen veraltete, <font> Tag ein und bot die Option Schriften zu definieren. Allerdings musste die definierte Schriftart auch auf dem Nutzerrechner installiert sein. Ansonsten wurde ein sogenanntes „Fallback-Font“ dargestellt, also wieder das Standard Fond des Browsers wie Sans-Serif oder damals sehr beliebt Monospace.