Neuer SEO-Contest gestartet: Wer wird SEOphonist?

Neuer SEO-Contest gestartet: Wer wird SEOphonist?Nach dem letzten größeren SEO-Contest zum Keyword fullmetalseo2013 ist nun vor einigen Tagen die nächste Suchmaschinenoptimierer-Battle an den Start gegangen. Zielvorgabe dieses Mal: Ranke am 18.09.2013 gegen 22 Uhr mit dem Keyword “SEOphonist” auf Platz 1 und du gewinnst ein nagelneues Iphone 5S vom Sponsor sparhandy.de.

Zunächst einmal stellt sich die Frage, wieso der Begriff SEOphonist? Das ist recht fix erklärt: zum Einen ist es ein SEO-Contest, zum anderen wird der Gewinn von sparhandy ausgelobt (SEO + Phonist). Auf ähnliche Art und Weise kam es in den letzten Jahren auch zu Keywörtern wie Befreiphone oder HochgeschwindigkeitsSEO. Zu Beginn des Contests gab es in der Google-Suche zu diesem Keyword exakt 0 Treffer. Gleiche Chancen für alle also! Die Chance haben gleich auch ein paar Suchmaschinenexperten beim Schopfe gepackt und sich die EMDs (exakt match domains) zum Keyword gekrallt.

Allen voran mein ehemaliger Chef Nicolas Sacotte mit www.seophonist.org und ehemaliger Arbeitskollege Erdal Torun mit www.seophonist.net. Bisher liegen die beiden durchaus gut im Rennen und waren zeitweise auch schon zeitgleich in den Top4 zu finden.

Verlauf vom SEOphonisten Wettbewerb

Der Contest ist von Anfang an recht spannend zu beobachten, gerade in den letzten Stunden haben sich die Rankings wieder extrem verändert  ─ was aber sicher auch daran liegen mag, dass fleissig frischer Content gebastelt wird, den Google dann aufs Neue einsortieren muss.

SEOphonist Monitoring via DynapsoÜberraschend ist die mehr als stabile Polepositon von DYNAPSO, die das inoffizielle Rankingmonitoring zur Verfügung stellen. Naja, um ehrlich zu sein, so überraschend ist es doch nicht, denn die Jungs machen einen guten Job und die User bzw. SEOphonist-Teilnehmer wissen das zu schätzen. “Guter Content” verlinkt sich eben von selbst, auch wenn “Content” in diesem Fall ein Tool mit einer großen Linkliste ist. Die Seite wird eben gut verlinkt und regelmäßig mehrfach am Tag besucht (vermutlich mit ganz guten Aufenthaltsdauern/Besucher). Das zieht eben einfach, Google loves you! Wer es also Leid ist das Keyword manuell zu suchen sollte einen Blick auf das Monitoring werfen: www.dynapso.de/seophonist

Paralelluniversen in der Welt des SEO-Contest

Natürlich sind neben Nico und Erdal auch noch zahlreiche andere Prominenzen aus der SEO-Szene auf TOP-Positionen zu finden. Darunter Karl Kratz, Kai Spriestersbach (der mittlerweileseinen Firmenblog für den Contest mißbraucht, weil seine seophonist.info nicht ranken will), Martin Mißfeldt etc.. Keyword "Blördsch" nimmt Fahrt aufKarl hat im Rahmen des SEOphonisten zusätzlich für Aufsehen gesorgt und das Keyword “Blördsch” an den Start gebracht, dass nun fast alle anderen Contestteilnehmer auch aufgegriffen haben ─ aus Gründen von Proofkeywordsets und Hüllkurven (siehe WDF*p*IDF). Und auch ein lustiger Fall von eher grenzwertigen SEO-Methoden ist in aller Munde: der Betreiber der EMD.biz hat Content bei den Rankingbesten geklaut und angefangen damit zu ranken. Das hatte zur Folge, dass einige der beklauten Blogs von google als DC eingestuft wurden. In Folge wurden technisch anspruchsvolle Gegenmaßnahmen aka DDOS gestartet, die den Blog des Content-Diebes zeitweise lahmgelegt hatten.

Es bleibt also spannend, noch kann jeder teilnehmen und bis zum 18. September die Suchergebnisse beeinflussen. Vorallem für die SEO-Blogger ist es eine schöne Möglichkeit auf sich aufmerksam zu machen. Momentan herrscht eine wahre Jagd nach den besten Plätzen und der Gewinner wird wie jedes Jahr wohl erst feststehen, wenn Randolf Jorberg auf der OMClub-Party das Monitoring anwirft und dem SEOphonist auf Platz 1 das iPhone 5S übergibt.

Regeln zur Teilnahme auf einen Blick:
Derjenige, der am 18.09.2013 um genau 22.00 Uhr unter dem Begriff SEOphonist in den Google Suchergebnislisten auf Platz 1 platziert ist gewinnt. Der SEO-Contest läuft seit dem 05. September und began mit exakt null Treffern unter dem Suchbegriff “seophonist”. Natürlich bedarf es keiner formellen Anmeldung bei solch einem Wettbewerb. Neben Blogs und Webseiten ist natürlich auch der Bereich Social Media zugelassen, rankt eine Facebook oder Google+ Seite auf Platz 1 hat sie gewonnen. That’s it ─ nun kann man allen Teilnehmern nur noch Erfolg und Glück wünschen.

Seophonisten sind immer auf Draht

Andere haben Statistiken, Screenshots oder Videos  ─ ich habe dieses kleine Bild mittels Photoshop entworfen. Dahinter steckt ein uralter Schnappschuss während der Rush-Hour im Hamburger Hauptbahnhof. Eigentlich sollte das Foto nur dem Einstellen meiner Spiegelreflexkamera dienen, nun unterstreicht es meinen Beitrag über den SEOphonisten Wettbewerb.

Wer sich das Bild aufmerksam ansieht kann auch einen schlafenden SEOphonist entdecken, das plakative Neongrün steht übrigens in keiner Verbindung mit einem großen Mobilfunkanbieter auch wenn es ein iPhone 5s zu gewinnen gibt, dass gerade erst gestern vorgestellt wurde. Kommentare sind gern gesehen, zum Abschluss noch ein herzliches “Hurra OM”.

Das baldige Ende des SEOphonist

Rund 72 Stunden vor dem Ende des SEO-Contest verdient mein Artikel nochmal ein kleines Update. Nicht nur um Freshness reinzubringen, sondern auch weil einiges in der Zwischenzeit passiert ist, sowohl in den SEOphonist SERPS als auch bei den Teilnehmern selbst. Zunächst einmal bin ich ziemlich überaschend mit meinem Beitrag in die Top10 eingestiegen, zeitweise hab ich sogar Platz 3 belegt. Ein riesen Zwischenergebnis bei der gegenwärtigen Konkurrenz die immer mehr frischen Content nachschiebt. Apropos neuer Content, der Nachrichtendienst von T-Online entschloss sich ebenfalls einen Artikel über den SEOphonisten Wettbewerb mit dem Titel “Ruhm und Ehre” zu veröffentlichen. Der Artikel ist als Google News natürlich gleich richtig gut eingestiegen, verhält sich allerdings in den SERPS absolut wechselhaft. Etwas konstanter dort oben befinden sicht weiterhin das Keywordmonitoring von Dynapso, das Team von Search-One und der Beitrag von Karl Kratz dem seine Passion für Onpage Optimierung und WDF*IDF stabil oben hält ─ es bleibt also absolut spannend.

Genderfairer SEO-Contest: Seophonist/inZum schmunzeln sorgte der Blogpost von Philipp Klöckner mit seiner Forderung für mehr Gleichberechtigung im SEOphonist SEO-Contest. Laut Klöckner muss der Wettbewerb auf eine gendergerechte Ausschreibung umgestellt werden, wahlweise “SEOphonist/in”. Alternativ sollte es die Wahl eines gänzlich neuen Namen geben oder die sofortige Einstellung des Wettbewerbs. Randolf Jorberg gelobte hingegen zukünftig Besserung, auch eine Frauenquote für den OMClub sei nun kein Tabu mehr. Nicht ganz so amüsant aber mit viel Aufregung verbunden war der Content Diebstahl durch seohonist.biz, die ganze Geschichte hat nun ein Ende genommen. Der Betreiber der Domain ist identifiziert und hat sich für seine Handlung entschuldigt, alle kopierten Inhalte wurden von ihm gelöscht.

Noch drei Tage, dann wird der Gewinner des SEO-Contest zum Hurra OMClub 2013 feststehen und es wird Ruhe einkehren rund um das Keyword SEOphonist. Blördsch bzw. Blördschsinn hingegen werden vermutlich nochmal aufgegriffen werden und nicht ganz so schnell in Vergessenheit geraten. Eins steht fest, in den nächsten Stunden werden die Seophonisten noch einmal richtig aktiv werden und der Ausgang ist noch völlig offen.

Weiterführende Links und Details:

http://www.sparhandy.de/partnerblog/2013/09/seophonist/
http://www.niconsulting.de/marketing-beratung/neuer-seo-contest-gestartet-seophonist

Zum nachfolgenden SEO-Contest:
Xovilichter – Keyword-Challenge von Toolanbieter Xovi